Ihr Kind ist queer,
lesbisch oder schwul*?

Für uns Eltern ist Homosexualität ein Thema geworden.

* Beim Thema „Transidentität" vermitteln wir Sie gerne an eine andere Elterngruppe.
 

Elterngruppe

Unsere Elterngruppe heißt Sie herzlich willkommen und bietet Ihnen Gespräche mit Eltern und Angehörigen homosexueller Menschen an. Wir tauschen Erfahrungen aus und hören einander zu.

Darüber hinaus arbeiten wir daran, Vorurteile abzubauen und eine selbstverständliche Akzeptanz in der Gesellschaft herzustellen (gleichgeschlechtliche Ehe und Gleichstellungsgesetz sind bereits erreichte Ziele).

Wir möchten:

  • unsere Söhne und Töchter so annehmen, wie sie sind
  • uns gegenseitig stützen und Mut machen
  • die Homosexualität unserer Kinder als ihre eigene Lebensweise akzeptieren
  • die Gesellschaft für dieses Thema offener machen

Treffen

Je nach Absprache trifft sich die Gruppe in einer offenen Runde.
Nehmen Sie dazu am besten per E-Mail mit uns Kontakt auf.
Individuelle Treffen sind nach vorheriger Absprache jederzeit möglich.

Wir treffen uns in der in der Regel am 2. Mittwoch im Monat um 19 Uhr. Das nächste Treffen ist am 12.06.2024 um 19 Uhr.

"Neue" Eltern sind herzlich eingeladen.

Erste Hilfe

Wenn Sie als Eltern erfahren, dass ihr Kind homosexuell ist, dann bricht für Sie vielleicht eine Welt zusammen. Die Vorstellung von Homosexualität macht Ihnen sicherlich  Angst. Gleichzeitig türmen sich eine Reihe von Fragen auf.

Die Elterngruppe der Befah in Dortmund möchte Sie dabei unterstützen, all Ihre Fragen mutig anzugehen. 

Dass sich Ihr Kind Ihnen gegenüber geöffnet hat, ist erst einmal ein hoher Vertrauensbeweis.

  • Geben Sie sich zunächst Zeit, um sich diesem neuen Thema zu widmen.
  • Sammeln Sie so viel wie möglich an Daten und Fakten, denn man ist oft nicht ausreichend informiert.
  • Es stellt sich keine „Schuldfrage“ weder bei Ihnen, noch bei Ihrem Kind, kein Grund sich zu schämen.
  • Stehen Sie zu Ihrem Kind und unterstützen es! Es braucht positive Reaktionen und ist immer noch derselbe Mensch. 
  • Sie werden sehen, dass sich mit der Zeit Ihr Blickwinkel verändert, je mehr Wissen Sie erlangen. Die Welt besteht nicht nur aus heterosexuellen Menschen.

Häufige Fragen

Wie verbreitet ist Homosexualität?

Homosexualität gibt es überall, in allen Ländern, in allen Kulturkreisen und immer schon  - in allen Epochen. Man schätzt, dass ca. 10 % der Menschen homosexuell ist.

Handelt es sich um eine Phase?

Nach unseren bisherigen Erfahrungen handelt es sich meistens nicht um eine Phase, sondern vor dem „Outing“ ist schon ein langer Weg der Selbstfindung vorausgegangen.

Wo bekomme ich Hilfe?

Bitte sehen Sie dazu unten die Weblinks oder sprechen Sie uns einfach an!

Ist mein Kind HIV gefährdet?

Ihr Kind muss sich - wie alle anderen heterosexuellen Menschen – schützen.

Für Jugendliche

Du bist mutig und stark - aber manchmal können die Reaktionen deiner Eltern auf deine Sexualität oder Identität sehr belastend sein. Wir verstehen, dass das Coming Out für dich eine wichtige und manchmal schwierige Zeit sein kann. Wenn du auf Unverständnis oder Homophobie stößt, bist du nicht allein.

Wir wissen, dass es beängstigend sein kann, wenn Menschen deine Sexualität nicht akzeptieren. Aber du bist wichtig, genauso wie du bist. Hier finden deine Eltern eine Möglichkeit, sich mit anderen Eltern auszutauschen.

Weitere Infos

Literatur

Weblinks

Kontakt

Elterngruppe BEFAH in Dortmund

c/o SLADO e.V. Hansastraße 20-22, 44137 Dortmund
info(at)befah-dortmund.de